Mobilitätstestwochen für Betriebe im Kreis Euskirchen eröffnet

Wolfgang Andres, Kreis Euskirchen

Von April bis Ende September 2019 können Betriebe in diesem Jahr an den Mobilitätstestwochen teilnehmen. Dabei steht im Fokus, alternative Mobilitätsformen für ein betriebliches Mobilitätsmanagement auszuprobieren.

Dazu konnte das Angebot im Vergleich zum letzten Jahr deutlich ausgebaut werden. Diese Module sind einzeln, als auch als Gesamtpaket wählbar.

  • Pedelec:
    Bis zu zwei moderne Pedelecs können über den Zeitraum von einer Woche getestet werden. Dabei können Angestellte den Weg zur Arbeit und auch dienstliche Fahrten einfach und schnell erledigen. Die Räder werden zu Ihnen gebracht und am Ende der Woche auch abgeholt.
  • Elektroauto:
    Zur Verfügung stehen zwei Elektrofahrzeuge. Ein „e.Go“, vornehmlich für Personentransport als alternative zum Firmendienstwagen, ideal für Fahrten im Kreisgebiet Euskirchen. Zum anderen ein „Streetscooter“, welcher sich als Kastenwagen auch für den Transport von Arbeitsmaterial anbietet.
  • ÖPNV:
    Für eine Woche können bis zu vier ÖPNV-Wochentickets für den Betrieb ausgestellt werden. Dabei können wahlweise auch zwei normale und zwei Azubi-Tickets ausgestellt werden. Die Tickets werden direkt zu den angemeldeten Angestellten nach Hause geschickt.
  • Lastenfahrrad:
    Für das A.N.T Lastenfahrrad können Interessenbekundungen abgegeben werden. Da es sich bei dem Fahrzeug um einen Prototypen handelt, ist es nicht frei verfügbar. Geplant ist, dass es im Sommer und im Herbst dazu eine Aktionswoche gibt, in der Firmen dieses Fahrzeug testen können.
  • Carsharing:
    Firmen die sich für dieses Modul interessieren bekommen direkten Kontakt zu unserem Projektpartner und können sich über die Voraussetzungen eines Carsharing-Fahrzeuges für den dienstbetrieb und die abendliche Einbindung in einen öffentlichen Pool informieren.
  • Beratung zur Elektromobilität:
    Gerne beraten wir Sie zum Thema Elektromobilität, Ladeinfrastruktur  und Förderung für Unternehmen. Für eine weiterführende betriebliche Mobilitätsberatung stehen ebenfalls Partner bereit.

Und so können Sie teilnehmen:

Sollten Sie sich bzw. ihr Betrieb für eine Teilnahme an den Mobilitätstestwochen interessieren, können Sie Kontakt mit dem Klimaschutzmanagement des Kreises Euskirchen aufnehmen. Dort erhalten Sie erste Informationen zu den Angeboten. Sofern die Rahmenbedingungen geklärt sind, erhalten Sie dann die direkten Kontaktdaten eines Ansprechpartners zum von ihnen gewünschten Angebot. Mit diesem vereinbaren Sie dann direkt den Termin bzw. die Zeitschiene für Sie und ihre Angestellten.

Kontaktdaten und weitere Informationen: 

Kreis Euskirchen
Herr Maximilian Metzemacher
Klimaschutzmanager
Tel.: 02251-15-977
E-Mail: maximilian.metzemacher@kreis-euskirchen.de