Wirtschaftsförderung im Kreis Euskirchen

Frauenberger Str. 152, 53879 Euskirchen
Tel.: 02251 - 15 582, Fax: 02251 - 15 581
wirtschaftsfoerderung (at) kreis-euskirchen.de
www.wirtschaft-kreis-euskirchen.de

Leben und Studieren in der Eifel - RFH-Köln bietet Studienangebot

RFH-Köln bietet Studienangebot für Auszubildende und Berufstätige in Schleiden.

Neben dem Studienangebot Business Administration (BWL) bietet die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) in Schleiden ab dem Sommersemester 2019 auch den berufs- und ausbildungsbegleitenden Studiengang „Produktionstechnik“ an. Die Inhalte wurden passgenau am Bedarf der Industrieunternehmen vor Ort ausgerichtet, um den Anforderungen der zunehmenden Digitalisierung mit qualifiziertem Personal begegnen zu können. Zielgruppe für diesen Studiengang sind Berufstätige, die sich weiterbilden möchten.

In der heutigen Zeit stehen auch die Produktionsbetriebe am Wirtschaftsstandort Kreis Euskirchen vor technischen und organisatorischen Herausforderungen. Industrie 4.0 erfordert den Einsatz neuer Technologien und Organisationsformen sowie zunehmend auch Fach- und Führungskräfte mit Ingenieurausbildung. Um den Bedarf mit qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu decken, hat die Rheinische Fachhochschule Köln den dualen berufs- und ausbildungsintegrierenden Studiengang Produktionstechnik entwickelt, der erstmals zum Sommersemester 2019 in Schleiden angeboten wird.

Das Studium Produktionstechnik greift die produktionsrelevanten Inhalte der beiden in Köln etablierten Studiengänge „Maschinenbau“ und „Wirtschaftsingenieurwesen“ auf und kombiniert sie. Das Studium vermittelt das Rüstzeug, um zukünftig an fachlich oder disziplinarisch verantwortlicher Stelle eines Produktionsbetriebs tätig zu werden. Der Bachelorstudiengang dauert acht Semester.

Vorlesungszeiten sind an zwei Abenden pro Woche von 18:00 bis 21:00 Uhr und samstags von 8:00 bis 14:30 Uhr. Alle Abschlüsse sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Kleine gruppengebundene Lehrveranstaltungen von nicht mehr als 15 bis 20 Studierenden gewährleisten eine hohe Effizienz.

Ihr Ansprechpartner bei der Rheinischen Fachhochschule:

Prof. Dr. Alexander Pollack – Studienortkoordinator
Tel.: 0221/ 203 02 0
E-Mail: alexander.pollack@rfh-koeln.de

 

Weitere Informationen:

Die RFH ist seit 1971 als Hochschule staatlich anerkannt. Sie hat derzeit ca. 6.500 Studierende und zeichnet sich durch den persönlichen Kontakt der Professoren und Dozenten zu ihren Studierenden aus. Fast alle Studiengänge werden sowohl in Vollzeit als auch berufsbegleitend angeboten.

www.rfh-koeln.de