Schüler*innen der Metalltechnik und Elektrotechnik des Thomas-Eßer-Berufskollegs auf Tour

Foto: Firma Ludwig Esser Metallbau GmbH informiert über den Beruf des Metallbauers / © Sarah Komp, Kreis-Wirtschaftsförderung

Künftige Azubis auf Jobexpedition.

Junge Menschen, die einen Ausbildungsplatz suchen, für Unternehmen im Kreis Euskirchen zu begeistern, ist eine große Herausforderung und von enormer Bedeutung für die langfristige Sicherung des Fachkräftebedarfs.  „Deshalb wollen wir jungen Menschen zeigen, wie viele innovative Unternehmen mit tollen Karrierechancen es im Kreis Euskirchen gibt“, so Iris Poth, Leiterin der Kreiswirtschaftsförderung.             

Junge Menschen sind häufig in der Eifel verwurzelt und würden gerne hier in der Region einen Ausbildungs- bzw. Arbeitsplatz finden und ihren Lebensmittelpunkt begründen. Die „Jobexpeditionen“ sollen einen Beitrag dazu leisten, zu verhindern, dass junge Menschen den Kreis Euskirchen verlassen und in andere Regionen abwandern – aus Unkenntnis darüber, welche hervorragenden Berufsperspektiven sich ihnen hier bei uns bieten.

Die Jobexpeditionen werden von der Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen organisiert und sind ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Kommunalen Bildungs- und Integrationszentrum des Kreises Euskirchen (KoBIZ), dem Thomas-Eßer-Berufskolleg und dem Berufskolleg Eifel.  Besucht werden Unternehmen, die Praktikums- und Ausbildungsplätze in den Bereichen Metalltechnik und Elektrotechnik anbieten.   20 Schüler*innen des Thomas-Eßer-Berufskollegs in Euskirchen  hatten jetzt wieder Gelegenheit, bei sechs Unternehmen einmal „hinter die Kulissen zu schauen“. 

Besucht wurden die Unternehmen, Ludwig Esser Metallbau GmbH & Co. KG (Euskirchen), Müller & Sohn GmbH & Co. KG (Kall), Schneider Metallbau GmbH & Co. KG (Zülpich), Zimmermann Landtechnik GmbH (Euskirchen), e-regio GmbH & Co. KG (Kall) sowie Bohnen & Mies GmbH & Co. KG (Dahlem). 

Im Rahmen der Jobexpeditionen haben Unternehmen Gelegenheit,  sich als attraktive Ausbildungsbetriebe und Arbeitgeber zu präsentieren. Im Idealfall lernen sie die perfekt zu ihnen passenden angehenden Auszubildenden kennen und es ergibt sich eine langanhaltende und gewinnbringende Zusammenarbeit.

Die Jobexpeditionen sind regelmäßig ein Erfolg: Viele Schüler*innen und Unternehmen haben im Rahmen der Jobexpeditionen bereits festgestellt, dass sie gut zueinander passen. Es wurden Bewerbungsmappen   übergeben und zum besseren Kennenlernen Praktika vereinbart.  Unternehmen, die sich den Schüler*innen auch einmal als Gastgeber präsentieren wollen, können sich bei der Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen, Herr Gladow, Telefon: 02251/ 15370, E-Mail: christof.gladow@kreis-euskirchen.de, registrieren lassen.