Hochwasserhilfe

© 123rf.com/peterschreibermedia

Der verheerende Starkregen hat unsere Region stark getroffen. Die Folgen sind dramatisch, einmal mehr - nach der langen Schließung durch Corona. Betroffen sind viele Betriebe nicht nur aus den Bereichen Hotellerie, Gastronomie und Freizeit. Vor allem kleinere und mittlere Unternehmen, das Rückgrat der Wirtschaft im Kreis Euskirchen, haben große Schäden erlitten und stehen teilweise vor den Trümmern ihres Lebenswerks. Andere haben mit der zerstörten Infrastruktur zu kämpfen und haben auch nach einer Woche noch keinen Zugang zu Strom und Wasser sowie Internet und Telefon. Das wahre Ausmaß wird sich erst in Tagen oder gar Wochen zeigen. Allen betroffenen Menschen und Unternehmen wünschen wir in dieser schwierigen Lage alles erdenklich Gute. Großer Dank gilt den vielen helfenden Kräften.

Wir haben versucht, die bereits bestehenden Hilfs- und Unterstützungsangebote sowie Informationen zu finanziellen Hilfen und Fördermöglichkeiten für betroffene Unternehmen in diesem Newsletter zu bündeln.

Krisenhotline für Unternehmen eingerichtet

Unser Büro in der Frauenberger Str. 152 in Euskirchen hat keinen Schaden genommen. Wir haben inzwischen wieder Internetzugang und sind per Mail erreichbar. Das Festnetz-Telefon funktioniert derzeit noch nicht. Für betroffene Unternehmen im Kreis Euskirchen haben wir unter 0163 7157066 eine Krisenhotline eingerichtet. Wir unterstützen und beraten Sie zu Standortfragen, Fördermöglichkeiten und finanziellen Hilfen. Wir sind auch am Wochenende für Sie erreichbar! Unsere Servicezeiten sind Montag bis Donnerstag 8 bis 15.30 Uhr, Freitag 8 bis 13 Uhr sowie Samstag und Sonntag 9 bis 13 Uhr). Anfragen per Mail richten Sie bitte an wirtschaftsfoerderung@kreis-euskirchen.de .

Wir sind für Sie da und unterstützen so gut wie möglich.