Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ erweitert

©123rf.com/industryview

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat am 30. April 2021 die neugefasste Zweite Förderrichtlinie des Bundesprogramms „Ausbildungsplätze sichern“ veröffentlicht. Das Programm hilft Unternehmen, die in der aktuellen Situation wirtschaftliche Schwierigkeiten haben, bei der Ausbildung. Damit setzt die Bundesregierung ein wichtiges Signal, dass sie die weiterhin bestehenden Herausforderungen für die betriebliche Berufsausbildung sehr ernst nimmt und in ihren Unterstützungsbemühungen auch für das kommende Ausbildungsjahr nicht nachlässt.

Eine gute Berufsausbildung ist nach wie vor einer der wichtigsten Bausteine für den Start in ein erfolgreiches Berufsleben. Deshalb sollen möglichst alle jungen Menschen, die dies wollen, auch in diesen Krisenzeiten eine Berufsausbildung beginnen, weiterführen und auch erfolgreich abschließen können. Das Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ unterstützt Auszubildende, auch bei pandemiebedingten wirtschaftlichen Schwierigkeiten ihres Ausbildungsbetriebs, ihre Ausbildung fortsetzen und erfolgreich abzuschließen. Auszubildende, die in diesem Jahr vor ihren Abschlussprüfungen stehen und aufgrund der Corona-Pandemie Teile ihrer Ausbildung nicht durchlaufen konnten, brauchen besondere Unterstützung. Mit der neugefassten Zweiten Förderrichtlinie des Bundesprogramms wurde jetzt ein Zuschuss zu den Kosten von externen Prüfungsvorbereitungslehrgängen für Auszubildende eingeführt. Zusätzlich wurde die Förderung der Auftrags- und Verbundausbildung weiter verbessert, damit Auszubildende ihre Ausbildung fortsetzen können, wenn dies zeitweise im eigenen Ausbildungsbetrieb nicht möglich ist.

Betriebe im Kreis Euskirchen können profitieren

Die Corona-Krise stellt viele Ausbildungsbetriebe im Kreis Euskirchen vor besondere Herausforderungen und trifft damit auch viele junge Menschen, die vor dem Beginn einer Berufsausbildung stehen oder die sich in einer Ausbildung befinden. Diese Förderungen sind wichtige Eckpfeiler, damit auch im Ausbildungsjahr 2021/22 der Ausbildungsmarkt stabil bleibt und für jede Auszubildende und jeden Auszubildenden eine klare Perspektive geschaffen wird. Alle Details zu der neugefassten Zweiten Förderrichtlinie des Bundesprogramms „Ausbildungsplätze sichern“ finden Sie hier.

Die Förderungen im Rahmen der Zweiten Förderrichtlinie können bei der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See beantragt werden. Alle Informationen rund um die Antragstellung finden Sie auf der Webseite der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See unter www.kbs.de/bpa.