Bundesmodellvorhaben „Unternehmen Revier" - Förderaufruf „Unternehmen Revier 2023"

Der nächste Förderaufruf für das Bewilligungsjahr 2023 ist am 21. Juni 2022 gestartet. Schwerpunktziele in diesem Jahr sind der Ausbau des Technologietransfers, die Integration von nachhaltigen Technologien und Lösungen für das regionale Energiesystem, sowie die Stärkung digitaler Kompetenzen. Die Einreichungsfrist endet am 9. September 2022.

Förderprogramm für das Rheinische Revier

Das Modellvorhaben „Unternehmen Revier" gestaltet seit 2017 aktiv den Strukturwandel in der Braunkohleregion Rheinisches Revier. Als inzwischen etabliertes Förderprogramm des Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) unterstützt es mit zwei Millionen Euro pro Jahr zukunftsweisende Projektideen, die auch eine über die Region hinausragende Strahlkraft haben.

Das Förderprogramm des BMWK möchte die Menschen vor Ort und ihre Ideen unmittelbar mit einbeziehen, um gemeinsam den Strukturwandel im Rheinischen Revier zu gestalten. Hierzu ruft die Zukunftsagentur jährlich einen Förderaufruf aus, der sich vor allem an Unternehmen sowie Initiativen aus der Region richtet. Die Bandbreite einer möglichen Förderung ist groß und wird für jeden Aufruf neu festgelegt: Sie reicht von der Qualifizierung von Fachkräften und Fachkräftesicherung bis hin zur Anwendung neuer Technologien. Die überzeugendsten Ideen erhalten die Chance auf eine Förderung von bis zu 200.000 Euro, Kooperationsprojekte können mit bis zu 800.000 Euro gefördert werden.

Insgesamt stellt der Bund im Rahmen des Förderprogramms jährlich acht Millionen Euro zur Verfügung, um den Strukturwandel in den vier deutschen Braunkohlerevieren Helmstedter Revier, Lausitzer Revier, dem Mitteldeutschen Revier und dem Rheinischen Revier voranzutreiben. 25 Prozent davon, also zwei Millionen Euro pro Jahr, fließen in die hiesige Region.

Weitere Informationen und Broschüren finden Sie hier.

Ihre Ansprechpartnerin bei der Stabsstelle Struktur- und Wirtschaftsförderung:

Melanie Wiesen
(0 22 51) 15 -589
melanie.wiesen@kreis-euskirchen.de