Strukturwandel

Die vorzeitige Beendigung der Kohleverstromung bis spätestens zum Jahr 2038 ist beschlossene Sache. Der daraus resultierende Strukturwandel wird auch im Kreis Euskirchen Auswirkungen haben und zu spüren sein. Um sich für den bevorstehenden Strukturwandel gut aufzustellen bzw. diesen zu meistern, sollten die zentralen Strukturprojekte konsequent weiterverfolgt und umgesetzt werden.


Hier halten wir Sie über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden.

Revierjahr 2020

Die Zukunftsagentur Rheinisches Revier (ZRR) begleitet den Strukturwandelprozess im Rheinischen Revier, zu dem neben den Kreisen Düren und Heinsberg, der Rhein-Erft-Kreis und der Rhein-Kreis Neuss, die Städteregion Aachen und die Stadt Mönchengladbach auch der Kreis Euskirchen gehört. Das Jahr...

Das Wirtschafts- und Strukturprogramm 1.0

Die Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung hat mit ihrem Abschlussbericht im Januar 2019 den Ausstieg aus der Braunkohleverstromung bis spätestens zum Jahr 2038 festgelegt. Die gesetzlichen Grundlagen hierzu befinden sich derzeit im Abstimmungs- und Gesetzgebungsverfahren und...

Zukunft ist unser Revier

Nach dem Motto „Zukunft durch Partizipation“ bietet die Zukunftsagentur Rheinisches Revier (ZRR) allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern verschiedene Möglichkeiten sich kreativ mit Ideen zum Wirtschafts- und Strukturprogramm (WSP) 1.0 und zur Gestaltung der Zukunft des Rheinischen Reviers...